Datenschutz

Datenschutzerklärung der Logo EDV-Systeme GmbH


Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der LOGO EDV-Systeme GmbH. Wir behandeln personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.


Eine Nutzung der Internetseiten der LOGO EDV-Systeme GmbH ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Trotz aller technischen und organisatorischen Vorkehrungen können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund möchten wir alle Kunden bitten, personenbezogene Daten ausschließlich auf alternativen Wegen, beispielsweise persönlich, telefonisch, per Email, Post oder Fax an uns zu übermitteln.


Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns auf dieser Website und allgemein im Geschäftsverkehr erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

1. Begriffsbestimmungen
Die Datenschutzerklärung der LOGO EDV-Systeme GmbH beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.
Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe: (Begriffe.pdf)


2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:
LOGO EDV-Systeme GmbH
Holtenauer Str. 96
24105 Kiel
Tel.: 0431-24855-0
E-Mail: info@logo-edv.de
Website: www.logo-edv.de


3. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:
Herr Frank Berns
Tel.: 04621-8526460
E-Mail: fb@konzept17.de
Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.


4. Cookies
Die Internetseiten der LOGO EDV-Systeme GmbH verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.
Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.
Durch den Einsatz von Cookies kann die LOGO EDV-Systeme GmbH den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.
Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern.
Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.


5. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen auf unserer Homepage
Die Internetseite der LOGO EDV-Systeme GmbH erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.
Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die LOGO EDV-Systeme GmbH keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die LOGO EDV-Systeme GmbH daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.


6. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.


7. Rechte der betroffenen Person
Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Bestätigung, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit, Widerspruch und Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung zu. Dafür wenden Sie sich an einen Mitarbeiter der Logo EDV-Systeme GmbH oder an unseren Datenschutzbeauftragten. Details dazu finden Sie unter (Rechte.pdf)


8. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien
Betroffene Personengruppen: Kunden, Interessenten, Lieferanten, Hersteller, weitere Geschäftspartner und Dritte


Folgende Datenkategorien werden im Anlassfall verarbeitet:

•    Name / Firma / Verein / Behörde / Institution, Abteilung, Rechtsform
•    Titel, Anrede
•    Geschäfts- oder Privatanschrift und sonstige Adressen des Kunden
•    Ansprechpersonen, Sachbearbeiter, Funktion im Betrieb/ Abteilung
•    Kontaktdaten (Telefonnummer, Faxnummer, E-Mailadressen, etc.)
•    Kunden-, Lieferanten- oder Mitarbeiterkennung
•    UID-Nummer und/oder Steuernummer
•    Beleghistorie
•    Steuerungsdaten
•    Vertragsdaten
•    Sonstige uns von den Kunden offenbarte Daten im Zuge unserer IT-Dienstleistungen als Auftragsverarbeiter

9. Zwecke der Verarbeitung
Die Logo Edv-Systeme GmbH ist ein IT-Fachhändler und -Dienstleister. Neben dem Verkauf von Hard- und Software bieten wir unseren Kunden die Reparatur von Rechnern und Peripheriegeräten sowie umfangreiche Dienstleistungen im Netzwerkbereich von der Planung über Installation und Wartung bis hin zur Hilfe bei der Administration und Anwenderbetreuung. Die wesentlichen Verarbeitungszwecke sind:

•    Erfüllung von Vertragsleistungen und allgemeine Geschäfts- oder Serviceabwicklung. Dazu gehören Auftragsabwicklung, Bestellwesen, Finanzbuchhaltung, Dienstleistungsbetreuung im Haus, Vor-Ort, per Telefon oder Fernwartung
•    Kundenbetreuung und Beratung unter Berücksichtigung der Kauf-    bzw. Dienstleistungshistorie
•    Terminabwicklung
•    Zahlungsabwicklung
•    Warenversand
•    Kommunikation mit Kunden (z.B. Absprachen, Benachrichtigungen, eigene Werbezwecke)
•    Kommunikation mit Mitarbeitern der Lieferanten, Hersteller und weiteren Geschäftspartner
•    Hersteller-Garantieabwicklungen für Endkunden
•    Im Zuge unserer Dienstleistungen wie EDV-Reparaturen und IT- Betreuung werden jegliche vom Kunden offenbarten, gespeicherten oder sonstige Daten und Informationen im Rahmen einer Auftragsverarbeitung von uns als Auftragsverarbeiter verarbeitet. Wir verarbeiten diese Daten im Rahmen der getroffenen Vereinbarungen und nach den ergänzenden Weisungen des Kunden, nur zu den separat vereinbarten Zwecken und streng vertraulich.

10. Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).


11. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden
Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.


12. Empfänger oder Empfängerkategorien, denen Daten mitgeteilt werden können
•    Interne Empfänger, soweit diese Daten im Rahmen ordnungsgemäßer Aufgabenerfüllung dort benötigt werden
•    Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO), die zur ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung eingeschaltet werden
•    öffentliche Stellen, sofern vorrangige Rechtsvorschriften dies erfordern
•    Externe Empfänger zur ordnungsgemäßen Erfüllung der unter Nummer 5 genannten Zwecke
Im Anlassfall geben wir folgende Daten an folgende externe Empfängerkategorien weiter:
•    Kaufbelegkopien als Kaufnachweis bei Gewährleistungs- oder Garantieansprüchen an Lieferanten oder Hersteller oder Versicherungen im Fall von Reklamationen
•    Zustelladresse / Postanschrift an Paketversand/ Spedition / Post bei Paketversand
•    Kundenanschrift und Kontaktdaten an Lieferanten oder Hersteller für Softwarelizenzkäufe, Service-Erweiterungen und herstellergestützte Projektangebote
•    Kontodaten an Kreditinstitute zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs
•    Auf Anordnung der zuständigen Stellen sind wir im Einzelfall verpflichtet, Auskunft über Daten zu erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.
•    An die ZPÜ (Zentralstelle für private Überspielungsrechte) übermitteln wir für Abrechnungszwecke von Urheberrechtsabgaben die Anzahl der von uns hergestellten und verkauften  Logo Business PCs und die jeweiligen Adressdaten nebst Umsatzsteuer- IDs der entsprechenden gewerblichen Erwerber.
•    Im Rahmen der Geschäftsbeziehung kann es notwendig werden, Kundendaten zur Durchsetzung unserer Rechte an Rechtsanwälte oder Inkassodienstleister weiterzugeben.
•    Eine Weitergabe von Kunden- oder Lieferantendaten erfolgt ansonsten nur, wenn wir aufgrund eines Gesetzes dazu verpflichtet sind.


13. Übermittlung in Drittstaaten
Eine Übermittlung in Drittstaaten findet nicht statt und ist nicht geplant.


14. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht oder gesperrt, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.


15. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung
Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.


16. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sollten Sie als betroffene Person der Ansicht sein, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, dann können Sie bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einreichen.


17. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.


18. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen Anforderungen entspricht und um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen.
Bitte informieren Sie sich von Zeit zu Zeit über den jeweiligen Stand.

Diese Datenschutzerklärung wurde unter Verwendung des Datenschutzerklärungs-Generators der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Oberbayern tätig ist, in Kooperation mit dem Anwalt für Datenschutz Christian Solmecke erstellt.